Nur Pleiten und Pannen - kein Pech

SG KöBi : SV Düren-Bedersdorf  3:5
Die Heimschwäche hält an. Gegen die engagierten Gäste stand unsere erste Mannschaft zumindest in der ersten Halbzeit meist auf verlorenem Posten. 1:4 bei Halbzeit, und man mag sich garnicht ausmalen, wie es ausgesehen hätte, wenn Abwehrchef Clemens Meiser auch einen gebrauchten Tag erwischt hätte. Hatte er glücklicherweise nicht, war unser bester Mann. Immerhin durfte man vorne einen schönen Spielzug zum vorrübergehenden Ausgleich durch Mehmed Güclü bestaunen, was der Höhepunkt unserer Angriffsbemühungen in Hälfte eins darstellte. Anschließend ließ man sich einfach abschießen. Die 2. Halbzeit verlief ausgeglichener, durch 2 Tore von Robin Jung konnte man auf 3:4 verkürzen. Die Gäste hatten aber eine ganze Reihe hochkarätiger Konterchancen, aber Clemens Meiser und der in der zweiten Hälfte gut agierende Keeper Willy Kühn verhinderten weitere Einschläge; bis zur 90. Minute, als die Gäste eine ihrer Chancen doch noch nutzen konnten. Hochverdient.
Fazit: Das war ein Tag der Pleiten und der Pannen, und nach nun zwei komplett vergurkten Heimspielen gehts am Wochenende nach Britten-Hausbach - Auswärtsspiel. Trotzdem gedämpfte Erwartungen.

SG KöBi II : SV Düren-Bedersdorf II  4:2
Die Zweite macht derweil ihre Sache gut, spielt engagierten Fußball und gewinnt die Heimspiele. Diesmal mit 4:2 gegen Düren-Bedersdorf mit einer erstklassigen ersten Halbzeit, an deren Ende man mit 4:1 führte. Entscheident waren die vier Minuten zwischen der 26. und 30., als durch die Tore von Robin Reimeringer, Abdusch und Luca Klein drei Treffer in vier Minuten erzielt wurden und man fast uneinholbar wegzog. In der zweiten Halbzeit kamen die Gäste zwischenzeitlich etwas auf, konnten abermals verkürzen, fanden aber in unserer Elf einen hartnäckigen Gegner, der mit Torhüter Yves Pauli einen mitspielenden Keeper und mit Nils Höhne einen starken Ankurbler hatte. Der Sieg wurde wie immer lautstark und feuchtfröhlich gefeiert. Weiter so, Jungs!

1:0 Lino, Pietro (12.) 2:0 Reimeringer, Robin (27.) 3:0 Ünal Abdurrahman (29.) 4:0 Klein, Luca Johannes (30.) 4:1 Walzinger, Jascha (37.) 4:2 Kilz, Christopher (49.)

Es ist doch eine Mannschaft

SV Weiskirchen-Konfeld : SG KöBi  0:3
Nach der Heimpleite zum Saisontakt gegen Wadrill fuhren die meisten Fans mit gemischten Gefühlen und ohne große Erwartungen nach Weiskirchen. Zu einseitig und chancenlos hatten sich unsere elf Spieler abschießen lassen, und ob das ausgerechnet beim gut gestarteten Vizemeister besser werden könnte, war zumindest fragwürdig. Die Gastgeber starteten naturgemäß offensiv, taten sich aber gegen unsere gut gestaffelte und sehr flexibel je nach Bedarf als Dreier- bzw. Fünferkette agierende Defensive von Beginn an schwer. So dauerte es bis zur 25. Minute, bis sich die erste gute Chance für Weiskirchens Pascal Dellwo bot, der aber von der Strafraumgrenze aus nur eine Rückgabe auf unseren aufmerksamen Torhüter Willi Kühn zustande brachte.
Auf der anderen Seite hatte sich die SG KöBi bis dato keine Chance herausspielen können, ließ aber zumindest im Ansatz hin und wieder im Spiel nach vorne Gefährlichkeit aufblitzen. Insofern war der Führungstreffer zum 0:1 (40’) überraschend, und weil es ein Eigentor war, auch als glücklich zu bezeichnen. Als Willy Kühn in 42. Minute einen Foulelfmeter des ansonsten äußerst sicheren Schützen Peter Lauer abwehren konnte, konnte man aber schon erahnen, dass hier heute eine Überraschung drin war. Und so war es dann auch. Konnte man das Ergebnis der ersten Hälfte noch als schmeichelhaft betrachten, änderte sich das aber im zweiten Durchgang. Unsere von einem überragenden Manuel Mees lautstark organisierte Abwehr ließ hinten so gut wie nichts zu, man machte die Räume für die Weiskircher Offensive eng, und setzte ein ums andere mal gekonnte Nadelstiche im Spiel nach vorn. Obwohl es erst die 51. Minute war, in der Mirko Slomka mit einem überlegten Heber das 0:2 erzielte, bedeutete dies dennoch eine Vorentscheidung in diesem Spiel. Vom im Mittelfeld immer anspielbereiten und dann auch sehr umsichtig agierenden Devran Güclü gingen immer wieder gut gespielte Offensivaktionen aus, und ganz vorne war die einzige Spitze Patrick Müller immer in der Lage, die Bälle zu halten und weiterzuleiten. Als Etienne Graef in der 65. Minute einen an Kilian Ludwig verursachten Foulelfmeter zum 0:3 verwandelte, waren die drei Punkte unter Dach und Fach. Eine schöne Reaktion auf das Auftaktspiel und eine gute Werbung für das nächste Heimspiel gegen Düren-Bedersdorf am kommenden Sonntag.

2. Mannschaft - Kreisklasse Prims
Beim SSC Schaffhausen 2 musste unsere Zweite die erste Niederlage der Saison hinnehmen. Torschütze für unsere Elf war Michael Kirchen per Foulelfmeter in der 68. Spielminute.

Vorschau:
Sonntag: 18.08.19
SG KöBi 2 : SV Düren-Bedersdorf 2
Anstoß: 13:15 Uhr
SG KöBi : SV Düren-Bedersdorf
Anstoß: 15:00 Uhr

Rückblick und Vorschau

Rückblick auf den Primspokal 2019

Im Turnier um den Primspokal der Dittgen-Gruppe in Körprich erreichte unsere Mannschaft den 4. Platz. Im ersten Ausscheidungsspiel gelang gegen SC Primsweiler ein 10:0 Kantersieg, im Halbfinal musste man sich aber nach Elfmeterschießen den Sportfreunden Hüttersdorf geschlagen geben. Im Spiel um Platz 3 war dann die Luft raus; gegen den Kreisligisten 1.FC Schmelz verlor man mit 0:1. Unsere 2. Mannschaft, die als achtes Team mitwirkte, konnte nach ansprechender erster Hälfte im Spiel gegen Nalbach-Piesbach am Ende nicht mehr mithalten und verlor mit 0:6. Sieger des Turniers wurden die Sportfreunde Hüttersdorf, die das Endspiel um den Pokal mit 2:0 gegen die SG Nalbach-Piesbach gewannen. Allen Helfern rund um das Ereignis und in der Vorbereitung sei herzlich gedankt; wie immer eine Spitzenleistung jenseits des sportlichen Geschehens.

Saisonbeginn in Landesliga und Kreisklasse
Am kommenden Wochenende beginnt für unsere Mannschaften der Ligaalltag. Es stehen folgende Partien an:

Sonntag: 04.08.19
Kreisklasse Prims
SG KöBi 2 : 1.FC Schmelz 2
Anstoß: 13:15 Uhr

Landesliga West
SG KöBi : SG Wadrill-Sitzerath
Anstoß: 15:00 Uhr

Viel Luft nach oben!

SG KöBi : SG Wadrill-Sitzerath 0:4
In der Woche vor Saisonstart hatte sich durchaus Vorfreude auf das erste Heimspiel eingestellt.
Nach zwanzig Minuten des Abtastens zeigte sich aber, dass Wadrill an diesem Tag als Spaßbremse aufzutreten gedachte und leider auch, dass unsere Mannschaft dem nichts entgegen zu setzen hatte. Zwar musste Trainer Klein auf wichtige Spieler verzichten, was aber den sehr uninspirierten Auftritt unserer Elf nur teilweise erklärt. Um es kurz zu machen: es sah so aus, dass die Gäste eine Mannschaft auf dem Feld hatten und wir leider nur elf Mann. Und die waren mit dem 0:4 noch gut bedient. Viel Luft nach oben, leistungsmäßig und tabellarisch.



Trotz enormer Reichweite: keine Chance für Yves Pauli beim Anschlusstreffer der Gäste im Spiel der Zweiten.

2. Mannschaft - Kreisklasse Prims
SG KöBi 2 : FC Schmelz 2    5:3
Im Heimspiel gegen die Reserve des 1. FC Schmelz fuhr unsere Truppe den ersten und verdienten Saisonsieg ein. Über weite Strecken des Spiels hatte man den Gegner gut im Griff und führte zur Pause mit 3:0. Höhepunkt waren die beiden Tore von Philip Sinnwell, der in der 40. Minute einen Freistoß aus 18 Metern Entfernung an den Innenpfosten und von dort ins Netz nagelte. Kurz vor der Halbzeit senkte sich dann seine gefühlvolle Flanke hinter dem verdutzten Torwart der Schmelzer ins lange Eck. Nach der Pause hatten die Gäste dann ihre beste Zeit, konnten mit zwei Treffern den Anschluss herstellen und unsere Elf für einige Zeit verunsichern. Mohamad Atte und Max Schuler stellten mit ihren Treffern zum 5:2 den alten Abstand wieder her. Den Endstand besorgten dann die Schmelzer mit dem letzten Tor des Tages.

Vorschau:
Sonntag, 11.08.18
SSV Schaffhausen 2 : SG KöBi 2
Anstoß: 13:15 Uhr
SV Weiskirchen-Konfeld : SG KöBi
Anstoß: 15:00 Uhr