SG KöBi untermauert Ansprüche!

SG KöBi : SV Weiskirchen-Konfeld  3:1


Beste Chance in der ersten Halbzeit, aber Lukas Graf verzieht. (Foto Frank Krämer)

Bei sommerlichen Temperaturen bestimmten die Gäste aus Weiskirchen die erste Hälfte. Mit laufstarkem Spiel und kämpferischen Einsatz erarbeiteten sie sich ein Übergewicht, was sich bereits in der 15. Minute mit dem Treffer zum 0:1 auszahlte. Christian Biel hatte eine Flanke aus derm 16er geköpft, die aber postwendent wieder an den Fünfmeterraum gespielt wurde, wo Weiskirchens Peter Lauer mit akrobatischer Einlage unhaltbar einnetzte. Verdiente Führung, die die Gäste sogar hätten ausbauen können, aber ein aufmerksamer Marco Kaucher im Tor verhinderte mit Glanzparade einen weiteren Einschlag.


Starke Parade: Marco Kaucher fischt den Ball aus dem rechten unteren Eck. (Foto Frank Krämer)

Im Mittelfeld stimmten die Abstände bei unserer Mannschaft nicht, zudem tat sich Robin Jung auf der für ihn ungewohnten 6er-Position schwer. So hatte man kaum Kontrolle über das Spiel. Chancen ergaben sich nur bei Kontern, die aber waren dann doch hochkarätig. Lukas Graf verzog völlig frei vor dem Tor, und auch Christian Biel hatte eine Kopfballchance. So ging man mit dem Rückstand in die Pause, kam aber wie umgedreht aus den Kabinen aufs Feld. Trainer Uwe Klein hatte umgestellt, brachte für den gelb-rot gefährdeten Manuel Mees Yousuf Aslan, beorderte Robin Jung weiter nach vorne, dafür Marc Bellman etwas zurück, und diese Umstellung im zahlte sich direkt aus. Innerhalb von fünf Minuten erspielte sich die Mannschaft drei hochkarätige Möglichkeiten, und die dritte bedeutete den erlösenden Ausgleichstreffer. Ahmed Aslan hatte sich auf der rechten Strafraumseite durchgesetzt, sein Pass zu Christian Biel, der an diesem Tag einen enormen Offensivdrang entwickelte, veredelte dieser zum Ausgleich (50’). Nur zwei Minuten später erzielte Kevin Jung mit einer entschlossenen Aktion das 2:1. Die Gäste, die dem hohen Tempo der ersten Halbzeit Tribut zollen mussten, sahen sich nun permament mit Defensivaufgaben beschäftigt und hatten Glück, als Robin Jung nach einer Ecke nur die Latte traf. Mit seinem zweiten Treffer entschied Kevin Jung in der 71. Minute die Partie für seine Elf. Diesem 3:1 ging ein schneller Angriff über die rechte Seite voraus. Maxi Croon-Hoffeld mit guter Spieleröffnung auf Lukas Graf, der sich aussen durchsetzte und dessen Flanke Kevin Jung volley ins lange Eck setzte. Schöner Angriff, tolles Tor. Als der Schiedsrichter das Spiel beendete, hatte man die wichtigen drei Punkte eingefahren und sich obendrein weitere zwei Punkte vom hartnäckigen Verfolger Friedrichweiler abgesetzt. Kommenden Sonntag sollte man sich keine Blöße geben gegen unsere Nachbarn aus Schmelz-Limbach. Konzentration ist angesagt. (CA)

2. Mannschaft
Ganz nah dran, aber erneut verpfiffen. Beide Mannschaften neutralisierten sich von Beginn an. Unsere Zwot war in der Abwehr und im Mittelfeld taktisch gut aufgestellt.Unsere eigenen Angriffe konnten aber letztendlich nicht mit einem Torerfolg abgeschlosssen werden. Aus heiterem Himmel fiel dann der Führungstreffer für die Gäste und dieses Tor brachte uns total durcheinenander. Dann kommt es wieder wie es kommen muss. Der SR ahndet eine mehr als glasklare Abseitsstellung des Fraulauterner Stürmer nicht, lässt weiter spielen und kurz vor Seitenwechsel liegen wir mit 0:2 hinten. Aufregung, Wut, Verzweiflung, Fassungslosigkeit , alles braut (kocht) sich hoch. Die 2. Halbzeit verläuft genauso ausgeglichen wie die erste aber leider ohne eine zählbare Ergebnisveränderung.
Siegfried Sinnwell

Vorschau:
29.04.18
SG KöBi 2 : SG Schmelz-Limbach 3
Anstoß: 13:15 Uhr
SG KöBi : SG Schmelz-Limbach
Anstoß: 15:00 Uhr