Auf und Ab

Schwach in Pachten beim 5:2
Kaum hatte der Schiedsrichter die Partie bei der SSV Pachten angepfiffen, stand es auch bereits 2:0 für die Heimelf. Unsere Elf war da wohl noch in der Kabine und leistete sich haarsträubende Abwehrfehler, die die Gastgeber eiskalt und gekonnt nutzten. Kurz darauf verkürzte Robin Jung auf 1:2, und so langsam konnte unsere Elf das Spiel ausgeglichen gestalten. Der Anhang hoffte auf den Ausgleich. Aber umsonst, denn in der Folge eines weiteren Fauxpas’ auf der rechten Abwehrseite gab es Foulelfmeter, den Pachtens Dennis Kleinbauer zum Halbzeitstand von 3:1 versenkte. In Hälfte zwei hatte unsere Elf wesentlich mehr vom Spiel, erspielte sich Chancen, die aber alle vergeben wurden. Als David Idkowiak in der 65. Minute die Riesenchance zum Anschlusstreffer per Kopf aus kurzer Distanz übers Tor setzte, machte Pachten im Gegenzug mit dem 4:1 den Sack zu. Danach fiel unsere Mannschaft auseinander, kassierte das 5:1, schaffte aber dennoch den zweiten Treffer in der Nachspielzeit durch David Idkowiak. Wenn das Auf und Ab so weiter geht, ist am kommenden Sonntag gegen Saarlouis-Beaumarais ein Dreier drin. Schaun wir mal.

Die 2. Mannschaft verlor bei SC Roden 2 in einem Spiel mit zahlreichen gelben und gelb-roten Karten mit 6:1 und ziert weiterhin sieglos das Tabellenende. Torschütze war Fehmi Aslan (43’).

Vorschau:
Sonntag, 21.10.17
SG KöBi 2 : VfB Gisingen 2
Anstoß: 13:15 Uhr
SG KöBi : SG Saarlouis-Beaumarais
Anstoß: 15:00 Uhr

 

SG KöBi : SV Düren-Bedersdorf  1:1
Im Nachholspiel gegen die SV DÜren-Bedersdorf am Mittwochabend verpasste es unsere Mannschaft, den dritten Sieg in Folge einzufahren. In der ersten Hälfte hatten die Gäste etwas mehr vom Spiel, gingen in der 34. Minute auch mit 0:1 in Front. Robin Jung hätte dieses Halbzeitergebnis korrigieren können, verschoss aber leider in Minute 38 den an ihm verursachten Foulelfmeter. In der zweiten Hälfte lief es dann besser, auch weil Yousuf Aslan mit fulminantem Schuss früh für den Ausgleich sorgte (48’). Bei weiteren Großchancen fehlte im Verlauf des Spiel das Glück. Zweimal konnten die Gäste den Ball noch kurz vor der Torlinie wegschlagen, aber auch der gute Keeper der Gäste war mit schnellen Reaktionen Garant des Punktgewinns der Männer vom Saargau.
Torfolge: (34’) Simon Tröster, (48’) Yousuf Aslan