Nur Pleiten und Pannen - kein Pech

SG KöBi : SV Düren-Bedersdorf  3:5
Die Heimschwäche hält an. Gegen die engagierten Gäste stand unsere erste Mannschaft zumindest in der ersten Halbzeit meist auf verlorenem Posten. 1:4 bei Halbzeit, und man mag sich garnicht ausmalen, wie es ausgesehen hätte, wenn Abwehrchef Clemens Meiser auch einen gebrauchten Tag erwischt hätte. Hatte er glücklicherweise nicht, war unser bester Mann. Immerhin durfte man vorne einen schönen Spielzug zum vorrübergehenden Ausgleich durch Mehmed Güclü bestaunen, was der Höhepunkt unserer Angriffsbemühungen in Hälfte eins darstellte. Anschließend ließ man sich einfach abschießen. Die 2. Halbzeit verlief ausgeglichener, durch 2 Tore von Robin Jung konnte man auf 3:4 verkürzen. Die Gäste hatten aber eine ganze Reihe hochkarätiger Konterchancen, aber Clemens Meiser und der in der zweiten Hälfte gut agierende Keeper Willy Kühn verhinderten weitere Einschläge; bis zur 90. Minute, als die Gäste eine ihrer Chancen doch noch nutzen konnten. Hochverdient.
Fazit: Das war ein Tag der Pleiten und der Pannen, und nach nun zwei komplett vergurkten Heimspielen gehts am Wochenende nach Britten-Hausbach - Auswärtsspiel. Trotzdem gedämpfte Erwartungen.

SG KöBi II : SV Düren-Bedersdorf II  4:2
Die Zweite macht derweil ihre Sache gut, spielt engagierten Fußball und gewinnt die Heimspiele. Diesmal mit 4:2 gegen Düren-Bedersdorf mit einer erstklassigen ersten Halbzeit, an deren Ende man mit 4:1 führte. Entscheident waren die vier Minuten zwischen der 26. und 30., als durch die Tore von Robin Reimeringer, Abdusch und Luca Klein drei Treffer in vier Minuten erzielt wurden und man fast uneinholbar wegzog. In der zweiten Halbzeit kamen die Gäste zwischenzeitlich etwas auf, konnten abermals verkürzen, fanden aber in unserer Elf einen hartnäckigen Gegner, der mit Torhüter Yves Pauli einen mitspielenden Keeper und mit Nils Höhne einen starken Ankurbler hatte. Der Sieg wurde wie immer lautstark und feuchtfröhlich gefeiert. Weiter so, Jungs!

1:0 Lino, Pietro (12.) 2:0 Reimeringer, Robin (27.) 3:0 Ünal Abdurrahman (29.) 4:0 Klein, Luca Johannes (30.) 4:1 Walzinger, Jascha (37.) 4:2 Kilz, Christopher (49.)