Übersicht Jugendmannschaften

-> A-Jugend, B-Jugend und C-Jugend sind in die JFG Saar-Mitte eingegliedert

 -> D-Jugend, E-Jugend, F-Jugend und G-Jugend sind in die im Jahr 2017 neu gegründete JSG Litermont eingegliedert

 

Trainer und Trainingszeiten:

  • D-Jugend (Jahrgang 2007/2008) :
    Trainingszeiten Dienstags und Donnerstags von 17:15 Uhr bis 18:45 Uhr in Piesbach.
    Ab dem 01.12 Dienstags in Piesbach von 17:00 Uhr bis 18:30 Uhr und Donnerstags in Nalbach in der Litermonthalle von 17:15 Uhr bis 18:45 Uhr.
  • Trainer: Patrick Engel, Nils Höhne

  • E-Jugend (Jahrgang 2009/2010) :
    Trainingszeiten Mo und Mi 16:30 - 18:00 Litermonthalle Nalbach
    Trainer: Christian Meißner, Christian Becker

  • F-Jugend (Jahrgang 2011/2012) :
    Trainingszeiten Di und Fr 16:30 - 18:00 Litermonthalle Nalbach
    Trainer: Andreas Fürster, Torsten Fuchs

  • G-Jugend (Jahrgang 2013/jünger) :
    Trainingszeiten Di und Fr 16:30 - 18:00 Halle Bilsdorf
    Trainer: Patrick Zapp

 

 Meldungen dazu auch bei Facebook: SG Körprich-Bilsdorf "Primskicker" oder Twitter: @JSGLitermont

 

Alle Jugendmannschaften suchen aktuell und auch für die kommende Saison Kinder, die Lust haben Fussball im Verein zu spielen. Wir glauben in der heutigen Zeit ist es wichtig, dass die Kids durch sportliche Betätigung und auch durch das Vereinsleben geprägt werden. Sie sollen bei uns vor allem Spaß haben, aber auch Disziplin und Teamfähigkeit lernen.

Bitte wenden Sie sich an die entsprechenden Trainer. 

Stand: 24.07.2019

SC HALBERG-BREBACH - JFG LITERMONT 2:2 (1:0) (2)

Bezirksliga Süd-West:

SC HALBERG-BREBACH - JFG LITERMONT 2:2 (1:0)

Nach einer witterungsbedingten Pause von 14 Tagen stand das Spiel beim Tabellenachten in Brebach an. Durch die knappe Niederlage der Brebacher in der Woche zuvor beim Tabellenführer, war man gewarnt. In Halbzeit eins fand man nie so richtig ins Spiel. Brebach stand auf seinem kleinen Platz kompakt in der Defensive und war sehr präsent in den Zweikämpfen. Unsere Elf hatte zwar optisch etwas mehr vom Spiel, ohne jedoch gefährliche Aktionen zu entwickeln. Zu umständlich, zu viele Ungenauigkeiten und viel zu langsam im Spiel nach vorne. Nach einem Rückpass zum Tormann wurde dieser direkt unter Druck gesetzt, so dass dieser den heranstürmenden Angreifer anschoss und der abprallende Ball zum 1:0 für Brebach im Tor landete. Passend zu diesem Zeitpunkt in der 24. Minute. Uns gelang es noch 2 Chancen rauszuspielen, die aber überhastet vergeben wurden.
In der zweiten Hälfte zog man das Tempo an, setzte Brebach frühzeitig unter Druck und setzte sich in deren Hälfte fest. Dem eingewechselten Dennis Spurk gelang in der 54. Minute der 1:1 Ausgleich. 10 Minuten später konnte Davide Riggeri einen Freistoß von außen am langen Posten zum 2:1 Führungstreffer nutzen. Wer dachte, das war es jetzt, der sah sich getäuscht. Einen harmlosen Schuss aus 20m konnte von unserem Torwart nicht sicher festgehalten werden und den abprallenden Ball konnte ein Brebacher zum 2:2 verwandeln. Im Anschluss entwickelte sich ein recht hektisches Spiel, bei dem Brebach und wir durchaus die Chance hatten, das Spiel für sich zu entscheiden. Doch es blieb beim letztendlich verdienten 2:2. Brebach hat sich diesen Punkt durch großen Einsatzwillen verdient und wir wurden unserem Tabellenplatz zu keiner Zeit gerecht. Nachdem der Tabellenführer bei unserem Nachbarn aus Pachten ebenfalls 2:2 spielte, verpasste man die Chance bei einem ausstehenden Nachholspiel in Püttlingen auf 2 Punkte heranzurücken.

Vorschau:
Am kommenden Samstag steht das Derby gegen Pachten an. Bereits im Hinspiel musste man sich mit einem 1:1 begnügen. Wie unangenehm Pachten zu spielen ist, mussten in den ersten drei Spielen bereits Tabellenführer Sulzbachtal, der Tabellenzweite Schwalbach und die Mannschaft aus Limbach erfahren. Gegen alle drei Topmannschaften konnte Pachten punkten. Man ist also mehr als vorgewarnt, denn Pachten wird mit breiter Brust anreisen.
Anstoß ist am 19.03.16 um 16:30 Uhr in Piesbach
Euer Trainer Christian Jung

JFG Litermont A-Jugend

A-Jugend:

 

Samstag, den 12.09.2015:  SG Sulzbachtal 1 – JFG Litermont 1                        5:1

 

Mit unserer noch jungen Mannschaft, die größtenteils aus dem 98er Jahrgang besteht, mussten wir beim Saisonauftakt in Hühnerfeld teuer Lehrgeld bezahlen. Gegen ein -  im Schnitt mindestens 1Jahr älteres Team aus Hühnerfeld - war bereits nach 30 Minuten das Spiel gelaufen. Unsere Jungs fanden zu Beginn kein Mittel, um dem physisch starken Gegner Paroli zu bieten. Wegen individuellen Fehlern lag man schnell 0:4 zurück. Direkt nach dem Pausenpfiff gelang dem Gegner nach einem Standard  das 0:5. Doch unsere Jungs ließen sich nicht entmutigen und spielten weiter mutig nach vorne, ließen Ball und Gegner laufen und konnten leider nur noch einen Treffer durch Joshua Laville zur Ergebniskosmetik beitragen.

Fazit:

Nur alleine durch fußballerische Klasse ist man einem solchen Gegner nicht gewachsen und muss lernen sich auch körperlich zu helfen wissen

 

 
Samstag, den 19.09.2015: JFG Litermont 1 – FV Püttlingen                               2:0

 

An diesem Samstag stand für uns das Heimdebüt in Piesbach für die neue Saison an. An diesem Abend  machten wir dann die  Sache schon viel  besser. Von Beginn an konzentriert und voll bei der Sache, versuchte man durch sicheres Kombinationsspiel in den  eigenen Reihen den Gegner laufen zu lassen und die sich dann bietenden Lücken durch vertikale und diagonale Bälle,  in den Rücken der Abwehr,  zu nutzen. Nach 14 Minuten nutze Dennis Spurk einen solch gespielten Ball von Christian Klein und schloss in Mittelstürmerposition souverän zum 1:0 ab. In den folgenden 15 Minuten schlich sich wieder etwas Selbstzufriedenheit ein und man brachte durch unkonzentriertes Passspiel einen bis dahin harmlosen Gegner etwas ins Spiel. Wenn mal was Richtung Tor kam, war dies eine sichere Beute unseres Tormanns Jan Strauß, der souverän hinter der Mannschaft agierte. Doch auch in dieser Zeit setzte man weiter einige Angriffe über Außen an, wobei einer dieser Spielzüge in der 35. Minute zum Tor führte. Mit einem schönen Pass in den Rücken der Abwehr startete Joshua Laville auf der linken Seite und dessen scharfe, flache Hereingabe verwertete Davide Riggeri zum völlig verdienten 2:0. Mit diesem Ergebnis ging es in die Halbzeit. Auch in Hälfte zwei war man das spielerisch bessere Team, versäumte es aber selbst klarste Torchancen zu nutzen und das Ergebnis in die Höhe zu schrauben. Letztlich geht der Sieg völlig in Ordnung, wenn auch um 1-2 Tore zu niedrig.
Wenn die Mannschaft es noch schafft über 90 Minuten vollkonzentriert zu sein und körperlich dagegen zu halten, dann wird man vielleicht auch noch für manche Überraschung in der Lage sein. In einer relativ ausgeglichen Klasse muss man sich jede Woche neu beweisen und es wird jedes Spiel hart umkämpft sein. Aber so langsam wächst die neu zusammengestellte Mannschaft zusammen. Sollten auch die im Moment verletzten Spieler wieder mit im Boot sein, dann werden unsere Jungs auch gegen die Topfavoriten aus Limbach und Schwalbach alles in die Waagschale werfen und ihnen einen Kampf mit offenem Visier liefern.

 

Aber bevor es soweit ist, stehen noch folgende Spiele in den nächsten Wochen an:

 

Samstag 26.09.15:

 

JFG LITERMONT 1 - SC HALBERG BREBACH,         Anstoß: 16:30 Uhr in Piesbach

 

Freitag 02.10.15:

 

SSV PACHTEN 1 -  JFG LITERMONT 1                        Anstoß: 19.00 Uhr in Pachten

 

Samstag 10.10.15

 

JFG LITERMONT 1 -   SG SC GROSSROSSELN       Anstoß: 16:30 Uhr in Piesbach

 

Christian  Jung, Trainer

 

 

 

 

Bezirksliga A-Jugend

JSG SCHWALBACH-JFG LITERMONT          1:1 (0:1)

Am diesem Wochenende spielten Tabellenführer Sulzbachtal und der Dritte der Tabelle, die SG Limbach/ Dorf,  sowie unsere Jungs als  Tabellenvierter  beim  Tabellenzweiten   in Schwalbach gegen die JSG Schwalbach. Unsere Jungs gingen von Anfang  an mit Selbstbewusstsein in dieses Spiel.  Sie sind, inklusive der Pokalspiele, seit 11 Spielen nunmehr ungeschlagen.
Von Beginn an sah man auch warum. Sehr diszipliniert und zweikampfstark in der Defensive und nach vorne mit gefälligem Spiel in die Spitze. Schwalbach versuchte immer wieder ihre schnellen Außen ins Spiel zu bringen. Doch meist wurde das Vorhaben schon am Ausgangspunkt unterbunden. Wenn wirklich was durchkam, war unsere Abwehrformation aber stets hellwach und zur Stelle. In der 8.Minute kam Davide Riggeri völlig frei vor dem Schwalbacher Tor zum Abschluss, der aber leider zu unplatziert und zu schwach geschossenen. Auch danach ließ man den Ball gefällig durch die eigenen Reihen laufen und Schwalbach fand keine Mittel dagegen. Die bis dato beste Abwehr der Liga wurde das ein oder andere Mal durcheinander gespielt. Doch es bedarf eines 23m Schusses von Joshua Laville in der 28. Minute, um den Schwalbacher Torwart zu überwinden. Mit diesem völlig verdienten 1:0 für die JFG ging man auch in die Halbzeit.
Dass Schwalbach mit aller Macht versuchen wird das Spiel zu drehen, war allen klar. Bereits in der 48. Minute kam ein Schwalbacher Spieler nach einem Zweikampf im 16er zu Fall. Der recht schwache Schiedsrichter  entschied auf Strafstoß, der zum   1:1 Ausgleich führte. Im Anschluss entwickelte sich ein Spiel ohne große Torchancen. Unsere Jungs hatten weiterhin mehr Ballbesitz, aber leider fehlte an diesem Tag der letzte gute Ball, so dass meist 20m vor dem Tor Schluss war. Schwalbach besaß an diesem Tag nicht die Mittel unserem Team wirklich gefährlich zu werden. Unsere Jungs legten dann in den letzten 5 Minuten alles in die Waagschale und scheiterten noch zweimal in aussichtsreicher Position. So endete das Spiel für Schwalbach mit einem schmeichelhaften Punktgewinn.
Über das komplette Spiel gesehen, war unsere Elf die aktivere, kombinationssicherere Mannschaft und setzte dem selbsternannten Titelfavoriten ordentlich zu. Ein wirklich gutes Spiel unserer Mannschaft mit der wohl besten ersten Halbzeit der  Saison. Doch leider startete man  zum wiederholten Male diese Saison schlecht in die zweite Hälfte und musste so wiederum einem direkten Tabellennachbarn Punkte überlassenen. Aber nichtsdestotrotz spielen die Jungs bis dato eine super Runde, haben individuell und mannschaftlich eine tolle Entwicklung genommen.

 Vorschau:

Am kommenden Donnerstag, den 03.12.15 kommt es um 19 Uhr zu einem weiteren Spitzenspiel, wenn der Tabellennachbar aus Limbach/ Dorf  unsere Jungs in Piesbach fordert. In diesem Prestigeduell kann man eine erfolgreiche Vorrunde veredeln , in dem man den Gegner weiter distanziert und mit  dem dritten Platz in die Winterpause geht.
Ein mit Sicherheit schweres Spiel, in dem unseren Jungs alles abverlangt wird.
Die Mannschaft würde sich sehr freuen, wenn sie hier von ihren Stammvereinen lautstark und zahlreich unterstützt würden.

 Christian Jung, Trainer

Kreisligameister

C-Jugend:

JFG Litermont 1  –  JFG Saarschleife 1      7:0 ( 3:0 )

Nach dem Unentschieden am vorletzten Spieltag in Saarwellingen und gleichzeitigem Erfolg des SSC Schaffhausen ging es am letzten Spieltag der Kreisliga West für uns um alles. Die Ausgangslage vor dem Spiel war klar. Bei eigenem Sieg würden wir die Meisterschaft unter Dach und Fach bringen.

Da an diesem Samstag in Piesbach, wo wir normaler Weise unsere Heimspiele austragen, auf Grund des AH-Sportfest des SV Piesbach, der Platz nicht zur Verfügung stand, durften wir den neuen, tollen  Bolzplatz der IG Bolzplatz Bilsdorf in Bilsdorf als Spielstätte nutzten. Dafür und auch für die perfekte Organisation, was den Service und die  Bewirtung betraf, ein ganz großes Dankeschön an das Team der IG Bolzplatz Bilsdorf.

Vielen Dank, dass wir auf dieser tollen Sportanlage spielen durften.  

Aber nun zurück zum Spiel.

Natürlich merkte man allen Beteiligten eine gewisse Anspannung bereits zum Treffpunkt an. Jedoch wusste man, dass eine zu hohe Nervosität wie in der Vorwoche heute nicht zu einem Sieg gegen den starken Tabellendritten reichen würde.

Nach ordentlichem „Heißmachen“ kamen wir folglich auch sehr gut ins Spiel und hatten nach 3 Minuten bereits die erste dicke Möglichkeit durch Kapitän Robin Reimeringer, dessen Kopfball jedoch knapp über das Tor ging. Nach etwa zehn Minuten folgte das erste Lebenszeichen der Gäste, deren Angriff jedoch in einen Eckball mündete. Diesen wussten wir gekonnt zu verteidigen und leiteten im Gegenzug einen lupenreinen Konter über Robin Reimeringer ein, den Patryk Skiba zum 1:0 vollenden konnte. Dass durch dieses Tor sowohl auf, als auch neben dem Platz einige Steine von diversen Herzen gefallen sind, zeigte die Anschlussphase. Die Mannschaft wirkte nun viel lockerer und das Angriffsspiel lief immer flüssiger. So war auch das 2:0 nur folgerichtig, welches wiederum von Patryk Skiba erzielt wurde, der an diesem Tag zum Matchwinner avancierte und sich mit insgesamt 5 Treffern sogar noch die Torjägerkanone sichern konnte.

Als dann kurz vor der Halbzeit das 3:0 fiel, war wohl den meisten der knapp 100 (!) Zuschauern klar, dass der heutige Tag ein Tag zum Feiern wird. Von der Euphorie jedoch unbeeindruckt, legte die Mannschaft zu Beginn der zweiten Halbzeit sofort den vierten Treffer nach, wodurch jede Gegenwehr der Gäste dann endgültig gebrochen wurde. So war auch das 7:0 in dieser Höhe an diesem Tag verdient.

Nach dem Schlusspfiff war die Freude bei Allen grenzenlos! Eine tolle Saison wurde mit dem Titel gekrönt!

Dass diese Meisterschaft am Ende verdient war zeigt auch ein Blick auf die Tabelle. So wurde man mit 35 Punkten aus 14 mit nur einer Niederlage Erster. Die Mannschaft war sowohl zuhause, als auch auswärts die Besten in dieser Spielzeit. Nun wartet mit der Verbandsliga-Qualifikation ein weiterer Schritt auf das Team.

Als kleine Randnotiz bleibt noch festzuhalten, dass in der gesamten Spielzeit im Durchschnitt 5-6 Spieler des jüngeren Jahrgangs in der Startelf standen, ein absolutes Novum in dieser Klasse.

Das Trainerteam bedankt sich ganz besonders bei allen Eltern, Großeltern, Geschwistern, die uns gerade in den engen Spielen mit fantastischer Unterstützung zum Sieg verhalfen. Ebenso wünschen wir allen Spielern, die nun den Weg in die B-Jugend gehen, weiterhin sportlichen Erfolg und auch abseits des Platzes alles erdenklich Gute!!!

Getreu dem Motto: „Niemals geht man so ganz“, wird diese Mannschaft noch lange in Erinnerung bleiben!!

Meisterkader: Kleser - Bohlen, Gerad, Schwenk, Gambino – Kiefer, Koch, Kaiser, Hunger, Reimeringer (C), Skiba – Gross, Jänicke, Quinten, Augustin, Weißenbach, Walesch, Racz, Whynanek, Crapanzano, Spiess, Büchel

Vielen Dank an diese tolle Mannschaft, dass wir – die Trainer – auch dabei sein durften.

Eure Trainer

Markus Kleser, Denis Detemple und Björn Groß