Kreisligameister

C-Jugend:

JFG Litermont 1  –  JFG Saarschleife 1      7:0 ( 3:0 )

Nach dem Unentschieden am vorletzten Spieltag in Saarwellingen und gleichzeitigem Erfolg des SSC Schaffhausen ging es am letzten Spieltag der Kreisliga West für uns um alles. Die Ausgangslage vor dem Spiel war klar. Bei eigenem Sieg würden wir die Meisterschaft unter Dach und Fach bringen.

Da an diesem Samstag in Piesbach, wo wir normaler Weise unsere Heimspiele austragen, auf Grund des AH-Sportfest des SV Piesbach, der Platz nicht zur Verfügung stand, durften wir den neuen, tollen  Bolzplatz der IG Bolzplatz Bilsdorf in Bilsdorf als Spielstätte nutzten. Dafür und auch für die perfekte Organisation, was den Service und die  Bewirtung betraf, ein ganz großes Dankeschön an das Team der IG Bolzplatz Bilsdorf.

Vielen Dank, dass wir auf dieser tollen Sportanlage spielen durften.  

Aber nun zurück zum Spiel.

Natürlich merkte man allen Beteiligten eine gewisse Anspannung bereits zum Treffpunkt an. Jedoch wusste man, dass eine zu hohe Nervosität wie in der Vorwoche heute nicht zu einem Sieg gegen den starken Tabellendritten reichen würde.

Nach ordentlichem „Heißmachen“ kamen wir folglich auch sehr gut ins Spiel und hatten nach 3 Minuten bereits die erste dicke Möglichkeit durch Kapitän Robin Reimeringer, dessen Kopfball jedoch knapp über das Tor ging. Nach etwa zehn Minuten folgte das erste Lebenszeichen der Gäste, deren Angriff jedoch in einen Eckball mündete. Diesen wussten wir gekonnt zu verteidigen und leiteten im Gegenzug einen lupenreinen Konter über Robin Reimeringer ein, den Patryk Skiba zum 1:0 vollenden konnte. Dass durch dieses Tor sowohl auf, als auch neben dem Platz einige Steine von diversen Herzen gefallen sind, zeigte die Anschlussphase. Die Mannschaft wirkte nun viel lockerer und das Angriffsspiel lief immer flüssiger. So war auch das 2:0 nur folgerichtig, welches wiederum von Patryk Skiba erzielt wurde, der an diesem Tag zum Matchwinner avancierte und sich mit insgesamt 5 Treffern sogar noch die Torjägerkanone sichern konnte.

Als dann kurz vor der Halbzeit das 3:0 fiel, war wohl den meisten der knapp 100 (!) Zuschauern klar, dass der heutige Tag ein Tag zum Feiern wird. Von der Euphorie jedoch unbeeindruckt, legte die Mannschaft zu Beginn der zweiten Halbzeit sofort den vierten Treffer nach, wodurch jede Gegenwehr der Gäste dann endgültig gebrochen wurde. So war auch das 7:0 in dieser Höhe an diesem Tag verdient.

Nach dem Schlusspfiff war die Freude bei Allen grenzenlos! Eine tolle Saison wurde mit dem Titel gekrönt!

Dass diese Meisterschaft am Ende verdient war zeigt auch ein Blick auf die Tabelle. So wurde man mit 35 Punkten aus 14 mit nur einer Niederlage Erster. Die Mannschaft war sowohl zuhause, als auch auswärts die Besten in dieser Spielzeit. Nun wartet mit der Verbandsliga-Qualifikation ein weiterer Schritt auf das Team.

Als kleine Randnotiz bleibt noch festzuhalten, dass in der gesamten Spielzeit im Durchschnitt 5-6 Spieler des jüngeren Jahrgangs in der Startelf standen, ein absolutes Novum in dieser Klasse.

Das Trainerteam bedankt sich ganz besonders bei allen Eltern, Großeltern, Geschwistern, die uns gerade in den engen Spielen mit fantastischer Unterstützung zum Sieg verhalfen. Ebenso wünschen wir allen Spielern, die nun den Weg in die B-Jugend gehen, weiterhin sportlichen Erfolg und auch abseits des Platzes alles erdenklich Gute!!!

Getreu dem Motto: „Niemals geht man so ganz“, wird diese Mannschaft noch lange in Erinnerung bleiben!!

Meisterkader: Kleser - Bohlen, Gerad, Schwenk, Gambino – Kiefer, Koch, Kaiser, Hunger, Reimeringer (C), Skiba – Gross, Jänicke, Quinten, Augustin, Weißenbach, Walesch, Racz, Whynanek, Crapanzano, Spiess, Büchel

Vielen Dank an diese tolle Mannschaft, dass wir – die Trainer – auch dabei sein durften.

Eure Trainer

Markus Kleser, Denis Detemple und Björn Groß